RSS Feeds funktionieren wieder

Die "Baustelle" meiner Website ist nun vollständig geschlossen, nachdem auch die RSS Feeds wieder funktionieren.

Wie´s geht, erfahrt Ihr hier.

Wenn Ihr auf das RSS-Symbol links oben in der Kopfzeile klickt - rss -, gelangt Ihr direkt zum RSS Feed für den Blog.

Viel Vergnügen.

E-Mail

Aufgedeckt: Jobcenter dienen definitiv NICHT der Aufrechterhaltung des Sozialen, sondern einzig und allein der Wirtschaft

Schon beim Relaunch meiner Website habe ich einen eigenen kurzen Artikel über die Jobcenter verfasst, in dem ich aufgedeckt habe, dass es sich bei ALLEN Jobcentern um PRIVATE UNTERNEHMEN handelt.

Heute wurde ich noch auf ein sehr pikanntes Detail aufmerksam gemacht: Jedes registrierte Unternehmen hat einen so genannten SIC-Code, der eindeutig seine Haupttägitkeit beschreibt. Und die ist bei den Jobcentern: Aufsicht und Förderung einzelner Wirtschaftsbereiche.

Schaut´s Euch an. Und dann wundert Euch. Und dann wundert Euch über gar nichts mehr...

E-Mail

Relaunch der Website

Die Zeit und mit ihr die Technik schreiten bekanntlich unaufhaltsam voran.

Manchmal führt die voranschreitende Technik aber auch dazu, dass Dinge nicht mehr funktionieren. Letzte Woche machte mich ein aufmerksamer Nutzer - herzlichen Dank dafür an dieser Stelle - darauf aufmerksam, dass die Kommentarfunktion defekt ist.

Also entschloss ich mich, das zu tun, was ich mir ohnehin schon länger vorgenommen hatte: der Site ein vollständige Upgrade auf die allerneueste Technologie zu geben.

Ich denke, es hat sich gelohnt und hoffe, dass es Euch gefällt.

E-Mail

So arbeitet das SYSTEM: alle Bundestage mindestens seit 1956 rechtsungültig gewählt, wodurch spätestens alle seit diesem Zeitpunkt erlassenen "Gesetze" ungültig sind...

Um Euch hier von Anfang an einer möglichen Illusion zu berauben: Wenn Ihr das, was ich gleich berichte, für wahr erkennt, nützt Euch das dennoch überhaupt nichts. Tatsächlich sind sogar sämtliche Bundestage seit Gründung der BRD rechtsungültig gewählt worden und - nicht nur - demzufolge ist kein einziges bundesdeutsches "Gesetz" GÜLTIG. Unsere so genannten "Gesetze" sind insbesondere deshalb allesamt nicht gültig, weil die BRD niemals ein Staat, also ein völkerrechtlich wirksames Staaats-Gebilde war, das als einziges echte Gesetze erlassen kann. Die BRD war immer schon nur ein von den Alliierten (deren SHAEF-Gesetze im übrigen nach wie vor gültig sind und ÜBER dem Grundgesetz stehen, das ebenfalls NICHT vom deutschen Volk, sondern von den Alliierten eingesetzt wurde) eingesetztes Verwaltungskonstrukt und KEIN STAAT. Dies alles und noch viel mehr könnt Ihr sehr leicht im Internet nachrecherchieren. Nur was Ihr SELBER erkennt, habt Ihr WIRKLICH erkannt...

Kommen wir also noch mal zurück zur Illusion: unsere "Gesetze" sind zwar nicht GÜLTIG, gleichwohl aber GELTEND, d. h., das SYSTEM aus: Politikdarstellern, von diesen angewiesenen Staatsanwälten, Richtern, Behörden (die in Wahrheit auch keine, sondern FIRMEN sind; bitte auch das selber nachrecherchieren) und nicht zuletzt der FIRMA Polizei richtet sich ganz einfach nach den so genannten "Gesetzen", einfach, weil es nichts anderes geltendes bei uns gibt UND weil die meisten von uns sich nicht auf GÜLTIGE Gesetze berufen können. Wenn Ihr also erkannt habt, dass unsere so genannten "Gesetze" vollkommen ungültig sind, dann könnt Ihr damit wenigstens im Hinblick auf das SGB II überhaupt nichts anfangen. Es interessiert innerhalb des Systems schlicht "niemanden" UND so gut wie niemand WEISS es. Ihr KÖNNTET allerdings, und dazu möchte ich Euch ausdrücklich ermuntern und ermutigen, Eure Sachbearbeiter darauf aufmerksam machen. Gerne im Zusammenhang mit diesem Blog, aber der wird vermutlich sofort "verdächtig" erscheinen und ist insofern vielleicht keine gute Idee ;-).

 

Ich möchte Euch hier auf etwas aufmerksam machen, das Ihr SEHR LEICHT nachrecherchieren könnt, weil ich Euch die dazu nötigen Quellen nenne.

E-Mail

Update materielle und formale Rechtswidrigkeit

Hier habe ich mal ein echtes Sahnestückchen für Euch.

Wenn Ihr mal so richtig herzhaft lachen wollt, dann seht Euch diesen "Verwaltungsakt" an.

An dem ist so ziemlich alles falsch, was "man" überhaupt nur falsch machen kann.

Wesentlich wichtiger ist aber die anscheinend reine Verzweiflung des Sachbearbeiters, der sich offenbar nicht mehr anders zu helfen wusste, als die "Keule Leistungseinstellung" zu verwenden.

Dass DAS nach hinten losgehen würde, hätte er sich natürlich gleich denken können.

Ich beobachte übrigens eine zunehmende Hilflosigkeit bei immer mehr Jobcentern. Teilweise habe ich regelrecht den Eindruck, dass da nur noch panisch versucht wird, jeden Leistungsanspruch nur ja "irgendwie" von sich wegzuschieben... Da das rechtmässig nicht geht, wird´s eben rechtswidrig versucht. Dass dadurch im Endeffekt alles nur noch schlimmer wird, scheint den Mitbürgerinnen und Mitbürgern, denen allein deshalb mein ganzes Mitgefühl gilt, weil sie glauben, keine andere Einkommensquelle als die Mitarbeit in einem Jobcenter finden zu können, noch nicht aufzugehen.

Es scheint sich etwas zu tun im Lande... Irgendwie kommen diese "Mobcenter" zunehmend unter Druck - selbst gemachten Druck.

Der Hammer ist aber die Klage, die das Jobcenter auf diesen "groben Unfug" kassierte. Zum Totlachen!

E-Mail